Facebook
Home |  Kontakt | Suche 

Wir setzen konsequent auf Getriebeschaltungen

... weil die Vorteile im Vergleich zur Kettenschaltung markant sind!


Die Vorteile einer Nabenschaltung:

Wartungsarmut:

Die Nabenschaltung ist im Innern der Hinterradnabe geschützt. Einer gut abgedichteten Getriebenabe können äussere Umstände nichts anhaben.

Schalten im Stand; Schaltkomfort:
Eine Getriebeschaltung kann im Stand geschalten werden. Bei einer Getriebeschaltung liegen alle Gänge schön abgestuft hintereinander und man weiss immer in welchem Gang man fährt. Die Getriebeschaltung schaltet auch bei verdreckter Kette munter weiter. Verschalten ist ausgeschlossen!

Verbesserter Antrieb:

Ein Zahnriemen kann nur im Zusammenhang mit einer Nabenschaltung eingesetzt werden. Eine perfekte Kombination! Bei Getriebeschaltungen können zudem breitere Ketten mit längerer Lebensdauer verbaut werden. Die Kettenlinie bleibt immer optimal. Spezialketten für Nabenschaltungen müssen kein seitliches Spiel für Schaltvorgänge aufweisen und können voll auf Kraftübertragung ausgelegt werden.

Unanfälligkeit
:
Die anfälligen Komponenten sind in der Getriebenabe optimal geschützt und stehen damit auch nie im Regen.

Design:

Eine Getriebeschaltung wirkt aufgeräumter und kommt mit weniger Antriebskomponenten aus. Dies wirkt sich positiv auf die Optik eines Velos aus und lässt mehr Freiheit im Rahmendesign.

Stärkere Laufräder:

Bei der Getriebeschaltung wird nur ein einzelnes Ritzel verbaut. Der Nabenflansch (die Aufnahme für die Speichen) kann somit auf beiden Seiten weiter aussen platziert werden. Dadurch wird das Rad symetrischer und die Belastung gleichmässiger auf beide Seiten verteilt als bei einer Kettenschaltung.

 


Titel